Drachen

15.10.2007 | Achim Griese und Michael Marcour Vizemeister im Starboot

IDM der Starboote auf dem Chiemsee

Nach langem Warten auf Wind (4 Tage ohne Wettfahrt!) konnten am letzten möglichen Regattatag doch noch 4 schöne Wettfahrten bei 1-3 Windstärken auf dem fast noch sommerlichen Chiemsee durchgeführt werden. Damit waren die für eine Deutsche Meisterschaft mindestens  notwendigen Wettfahrten erfüllt.

Hinter dem neuen Deutschen Meister Philipp Rotermund/Thomas Auracher konnten die Silbermedalliengewinner von 1984 Achim Griese und Michael Marcour den Vizemeistertitel ersegeln. Etwas geholfen hat ihnen die doch recht ausgeglichene Serie 4, 17, 2, 8 bei 52 Booten ohne großen Ausrutscher, da kein Streichresultat abgezogen werden konnte.

Nach ihrem Coup vom letzten Jahr, als sie bei der IDM 2006 erstmalig nach 18 Jahren wieder gemeinsam in einem Starboot mit Platz 3 bei Starkwind in Hamburg punkten konnten, lief es auch bei wenig Wind für die beiden doch mittlerweile in die Jahre gekommenen Oldies (zusammen 104 Jahre) ganz gut. Auch bei einer abgeschossen Wettfahrt bei sehr wenig Wind lagen sie ganz vorne.

Auf Platz drei segelten die Gewinner der diesjährigen Oktoberfestregatta, Werner Fritz und Ulli Seeberger.

Einzelheiten unter www.bayernsail.de

07.08.2007 | HSC-Mädchen unter den Top Ten bei der EM

Katja Müller und Sandra Boschert sind mit dem 10. Platz bei der EM der 420er aus Istanbul zurückgekehrt.

Katja und Sandra starteten mit den Plätzen 7 und 1 am ersten Wettfahrttag der Europameisterschaft in Istanbul. Dann folgten weitere Platzierungen unter den Top Ten, allerdings gemischt mit Plätzen 37 und 34 als Streicher. Am letzten Tag der Serie hatten Katja und Sandra dann nochmal richtig Pech, weil sie durch die bis dahin führende spanische Mannschaft kurz nach dem Start zur letzten Wettfahrt gerammt wurden und mit einen Riesenloch im Vordertank aufgeben mußten. Als Wiedergutmachung nach der Protestverhandlung erhielten sie den 17. Platz und konnten sich so doch noch als 10. im Feld der 54 Damenmannschaften aus 12 Nationen behaupten.

07.08.2007 | Max Marcour berichtet von der Weltmeisterschaft

Hallo liebe Clubmitglieder,

hier ein paar Infos über die Weltmeisterschaft der Optis auf Sardinien. Es war zwischen 35° und 45° warm, blauer Himmel mit Sonne. Der Wind war leider ein bisschen zu viel für mich. An einem Tag waren es bis zu 38 Knoten. Der Hafen liegt 10 Gehminuten von unserem Hotel entfernt. Erster Regattatag: Es waren 26 Knoten und ich segelte 2 Plätze um die 70 herum (Plätze 75 und 72). Zweiter Tag: Es war weniger Wind und ich war an der ersten Tonne 20. und segelte dann einen 30 Platz ins Ziel. Bei der nächsten Wettfahrt war ich an der Luvtonne neunter, doch dann wurde leider wegen zu wenig Wind abgeschossen. Die restlichen Tage waren nur noch Sturmtage, das war für mich nur noch ein Überlebenstraining mit vier Wettfahrten an einem Tag. Ich konnte deshalb den Titel für den HSC nicht mit nach Hause bringen!!! Insgesamt bin ich jetzt 203. von 262 Startern aus 56 Nationen geworden .

Ich möchte mich nochmal ganz herzlich für die Unterstützung des Clubs für die WM bedanken.

Viele Grüße

Max Marcour

24.06.2007 | Katja Müller/Sandra Boschert Dritte auf der Kieler Woche

Katja Müller und Sandra Boschert zum zweiten Mal auf dem Treppchen der Kieler Woche

Katja Müller und Sandra Boschert vom erreichten auf der Kieler Woche bei den 420ern auch in diesem Jahr wieder Platz Drei. Sie konnten ihren Vorjahreserfolg wiederholen und gehen mit Optimismus ihren nächsten Schritt - die Teilnahme an der Europameisterschaft in der Türkei - an.

24.05.2007 | Katja Müller/Sandra Boschert für die EM qualifiziert

Katja Müller und Sandra Boschert haben sich beim EM-Ausscheidungsfinale in Travemünde vom 17.-20.05.2007 für die Teilnahme an der Europameisterschaft 2007 der 420er im Juli in Istanbul qualifiziert. Die beiden erreichten den 9. Gesamtplatz aller Ausscheidungsregatten inkl. Finale in Travemünde und sind damit das viertbeste Mädchenteam aus Deutschland. Sie wären damit auch für die Jugend-Europameisterschaft in Medemblik qualifiziert, haben sich aber für die Türkei entschieden. Ferdinand Gerz mit Tobias Bolduan (SVW/DTYC), ihre Trainingspartner erreichten den ersten Platz und werden ebenfalls zur EM fahren.

Damit haben die beiden das erste Teilziel erreicht. Das eigentliche Ziel und der geplante Saisonhöhepunkt ist die Teilnahme an der EM in der Türkei mit einer Platzierung unter den 15 besten Damenteams.

14.05.2007 | WM-, EM-Ausscheidung der Optimisten in Warnemünde


Die 27 Teilnehmer für die internationalen Highlights der Optimisten: Weltmeisterschaften, Europameisterschaften stehen fest.

Maxi Marcour


erreichte einen sensationellen  dritten Platz und qualifzierte sich damit für die Teilnahme an der Opti-WM in Sardinien.  Erster wurde der amtierende Weltmeister der Klasse Julian Autenried (BYC), vor Jens Marten (SCE) und Maxi Marcour. Nina Gall (ASC) konnte sich als sechste für die Europameisterschaft in Griechenland qualifizieren.

11.03.2007 | Meisterehrung des Bayerischen Seglerverbandes


Die traditionelle Ehrung des BSV der Bayerischen, Deutschen und Internationalen Meister fand während der Messe C-B-R statt.

Für den HSC wurden geehrt:

Hans-Peter Schwarz/Roland Kirst als Vize-Weltmeister im FD

Norman Strack/Manfred Haselbeck als Dritte der Europameisterschaft im Topcat K1

Stefan Beichl/Thomas Mayer als Dritte der Deutschen Meisterschaft im FD

Michael Marcour als Dritter der Deutschen Meisterschaft im Starboot

Wir gratulieren!