Drachen

27.06.2022 | Südwindregatta im HSC

Der Ammersee hat ja als ein einmaliges Phänomen den berühmt berüchtigten morgendlichen Südwind. Mal ist er da -mal nicht - mal bleibt er länger, mal macht er ganz plötzlich einen völligen "off it". Er hat schon zahlreiche IDMs WMs und Regatten am Ammersee gerettet, bei denen zu normalen Tageszeiten kein Wind war. Also was liegt es näher für die Freunde des Südwindes, als mal spontan eine kleine Südwindregatta zu veranstalten, die auch zur Serie der MWR des HSC zählt. Am Vorabend sah es gar nicht so aus, dass am Samstag, den 25. Juni morgens Südwind kommen würfe und so hatten nur 6 Boote gemeldet, allesamt H-Boote aus dem HSC.

Um Punkt 7 ging der Schlepp vom HSC gen Süden und ein leichter - aber anders als üblich etwas löchriger und drehender Südwind begrüßte die Segler. In der ersten Wettfahrt gewann das Team Vetter, Boschert, Claudia vor Quinger, Schädel auf Platz 2 und Mück, Casaretto. In der 2 Wettfahrt schlief der Wind nach 1 1/2 Runden völlig ein und die hinteren Boote fuhren auf ihrem letzten Privatwind an den führenden Booten locker vorbei und Samir Mahmutovic jubelten als Sieger der von ganz hinten souverän auf Platz 1 vorgefahren war vor Mück/Casaretto. Allen hat es Spaß gemacht und das Format verlangt nach baldiger Wiederholung. Allerbesten Dank an das Frühaufsteher WFL Team mit Günter, Ann und Rainer

14.06.2022 | IDM im Starboot mit HSC-Beteiligung

Manfred Belgardt & Basti Fischer eröffnen für den HSC in der Starbootklasse die IDM Saison. 

Vom HSC bis zum Schweriner Yacht Club sind es genau 800 Km, Eine Strecke die sich gelohnt hat .

Der drittgrößte Binnensee Deutschlands erwies sich als ein tolles Segelrevier mit Wind bis 6 Windstärken. Gewonnen haben die Besten, aber unsere Mannschaft hatte auch ein paar Glücksmomente, wenn mal fast das ganze Feld hinter ihnen war. Nur den guten Platz bis ins Ziel halten ist etwas anderes bei der Klasse an Seglern bei einer Deutschen Meisterschaft. Ein versenkter Fockbaum in der letzten Wettfahrt ließ alle Hoffnungen auf eine bis dahin tolle Platzierung platzen. Aber Platz 20 bei den Besten ist aller Ehre wert.

14.06.2022 | Der Südwind des Ammersee macht die Bayerischen Meister in den ILCA-Klassen

Hochsommerliches Wetter war für das Wochenende angesagt, an dem die ILCAs (vormals Laser) beim Herrschinger Segelclub (HSC) um die Bayerische Landesmeisterschaft segelten. 40 Boote waren gemeldet und am Samstag kam der angesagte Nordwind am Nachmittag so schwach und unstetig, dass der Wettfahrtversuch nach einer Runde mit N beendet wurde.  Aber der Wettfahrtleiter Christoph Quinger ist ein excellenter Kenner des spezielen Ammerseesüdwindes und da für Sonntag noch weniger Wind angesagt war, setzte er alle Karten auf frühmorgendlichen Wettläufe.

Und durch eine mit Kameras und Drohnen motivierte hohe Startdisziplin und schnellmöglicher Durchführung gelang es bei den ILCA6 die drei nötigen Wettfahrten für die Meisterschaft zu segeln und bei den ILCA7 sogar 4 faire Wettfahrten  bei 7-11 Knoten durchzuführen.

Bei den ILCA7 gewann souverän mit vier 1. Plätzen Florian Hafner (YCL Yacht-Club Langenargen). Der HSC hatte hier selber 5 Boote ins Rennen geschickt und belegte deutlich die beiden nächsten Stockerlplätze. Der 2. Platz ging an Christoph Tischer (HSC) und der 3. Platz an Klaus Richter (HSC).

Bei den ILCA6 Ging die Bayerische Meisterschaft an den Ammersee an Christoph Wurm (ASC Augsburger Segelclub). Hier hatte der HSC 4 Boote ins Rennen geschickt, die alle im ersten Drittel landeten und auf den 2 Platz kam zur Überraschung von ihr selbst und aller ILCA Segler Anna Bichler vom HSC, die zur Meisterschaft einfach zum ersten mal in ihrer Segellaufbahn einen ILCA nur ausprobieren wollte. Platz 3 ging nach Stuttgart an Katharina Schoch.

So konnte bereits Sonntag mittag, bei dann heißer Windstille bei kalten Getränken und Grill die Siegerehrung vollzogen werden und die Segler die Heimreise antreten.

09.06.2022 | Ärmel hoch gegen Blutkrebs

Am Samstag, 11.6., führen wir gemeinsam mit der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern eine Typisierungsaktion für Stammzellenspenden durch.

Wir bitten alle um Unterstützung: lasst euch typisieren, damit Leukämie heilbar bleibt.

Die Details finden sich hier

Wer aufgrund seines Alters als Knochenmarkspender nicht mehr in Frage kommt, ( älter als 45 Jahre) kann die Aktion mit einer Geldspende unterstützen. ( eine Typisierung kostet 35,-€)

08.06.2022 | Die Tischer Buben engagiert bei der Yes in Kiel.

Während andere Segler gerade mal die Nachbarseen besuchen und vielleicht einmal im Jahr zum Gardasee fahren, gehen die Tischer Buben auch oft auf die internationalen Regatten wie gerade die die YES in Kiel und messen sich in einem internationalen Spitzenfeld. Ein hervorragender 14. Platz für Christoph und ein 61. für Vincent bei über 70 Booten zeigt, dass man als Ammersee-ler keinerlei Angst vor großen "Tieren" haben braucht. Weiter so.

31.05.2022 | Top Ergebnisse der FDs des HSC beim FD Cup in Diessen

Fünf mal Platz 1 in einer Wettfahrt und doch nur 2. Bei besten Wetter & Wind beim FD Cup im DSC lieferten sich . Hans-Peter Schwarz und Roland Kirst bis zum Schluss mit den späteren Siegern Jörn Borowsky und Andreas Berlin aus Rostock ein spannendes Rennen. Am Schluss war bei 2 Streichern die schlechteste nicht streichbare Wertung ausschlaggebend für die Plazierung für den 1. Platz und 2. Platz in der Gesamtwertung nach 10 Läufen.

Sehr gute Performance auch für die anderen HSC-ler . Stefan & Sebastian Beichl auf Platz 4. Jojo Beichl & Franz Graf auf 9, Vroni Beichl und Pablo Nibbe auf 12 mit einem Platz 1 in der 4. Wettfahrt. Erik Vetter & Stefan Löw auf 17, Susanne Oed mit Philipp Scholz auf 21 und Alex Krohmer mit Tim Wechsler auf 25 von 26 Booten. Wir gratulieren zu den Top Ergebnissen.

30.05.2022 | 505er Regatta - HSC Segler auf Platz eins und zwei

Die Pfingstregatta im HSC wurde dieses Jahr terminlich mit dem Gardasee Eurocup getauscht. Das führte dazu, dass am Christie Himmelfahrt Wochenende gesegelt wurde. Schon am Donnerstag wurde von der Klassenvereinigung ein Training für die Einsteiger mit 6 Booten angesetzt. Das Training wurde von der Ex-Olympionikin Niki Birkner und Angela Stenger (internationale Schiedsrichterin) geleitet. Schon beim Training wurden die Teilnehmer bei 2-4 Beaufort gefordert.

Am Samstag wurde dann bei 2-4 Beaufort regattiert. 16 Teilnehmer waren gemeldet, die weiteste Anreise hatten Wilhelm und Herrmann Wollenbeck aus Bitterfeld. Die üblichen Helden Lena Stückl / Johannes Tellen – 5te, Stefan Köchlin, Andi Achterberg – 4te, Niki Birkner / Angela Stenger – 3te und Christian Kellner (HSC) als Lokalmatador mit Felix Brokkerhoff (DYC)- 2te matchten um jeden Meter. Während dessen schlichen sich Micky Daisenberger (DTYC) und Christian Schönbach (HSC) nach langer Segelpause ganz unauffällig mit 3 ersten und einem Fünften Platz an allen vorbei und gewannen souverän über alles.

Der Wettfahrtleiter Michael Marcour und seine Helfer zogen die Rennen souverän durch. Sonntag konnte leider wegen umlaufender Gewitterzellen nicht gestartet werden. Dafür wurden die Teilnehmer mit selbst gemachten Kuchen des ehrenamtlichen Küchenteams verwöhnt.

 

30.05.2022 | Pfingstregatta der Dyas im HSC

Sechs HSC Boote am Start.
Mit einem 2. Platz für Vater&Sohn Welsch hinter den Dauersiegern Schmohl/Ostertag.

Am Samstag wurde dann bei ab 12:00 bei 2-4 Beaufort regattiert. 12 Teilnehmer waren gemeldet. Die üblichen Verdächtigen machten auch klar die Spitzenplätze mit sehr konstanten Ergebnissen unter sich aus. Vor allen die Vater-Sohn Crews legten gute Leistungen hin. Christoph Burkhoff und Fabian Mayrböck von der Mosel auf Platz 5. Andreas und Alexander Romanowsky aus Berlin auf 4, Dr. Manfred und Maximilian Appel vom Tegernsee auf 3. Die HSC-ler Christoph und Laurenz Welsch auf 2. Mit 4 ersten Plätzen mit immer großem Vorsprung segelten Michael Schmohl und Ralph Ostertag an allen vorbei und gewannen souverän. Der Wettfahrtleiter Michael Marcour und seine Helfer zogen die Rennen souverän durch. Sonntag konnte leider wegen umlaufender Gewitterzellen nicht gestartet werden. Dafür wurden die Teilnehmer mit selbst gemachten Kuchen des ehrenamtlichen Küchenteams verwöhnt.

24.05.2022 | Sechs HSC-FDs am Staffelsee

Dreimal Platz1 am Samstag und keine Wettfahrt am Sonntag machten Hans-Peter und Roland zum souveränen Sieger des FD Cup am Staffelsee.

Jens Olbrysch mit Tommy auf Platz 3, Jojo & Franz auf 5, Alexander und Samy auf 6, Vroni & Pablo auf 9 und Susanne & Philipp auf 12 von 17 gemeldeten Booten. Das zeigt, wie engagiert und gut die HSC-Flotte unterwegs ist. Ab Donnerstag starten beim DSC gleich 8 HSC FDs beim FD Cup des Ammersee.

23.05.2022 | Saisonbeginn für die H-Boote

Start der H-Boote auf dem Ammersee bei der Bottle im ASC. 8 Boote mit HSC Seglern waren am Start. Am Samstag 4 sehr schöne Wettfahrten aber auch reichlich UFDs. Hinter dem souveränen Sieger Kay Niederfahrenhorst vom MYC belegte der HSC-ler Helmut Settele Platz zwei. Weitere HSCler im Rennen Christoph Quinger (4), Fridel Gehrke mit Jens Pokorny ( 8 ), Erik Vetter mit Martin Boschert & Christoph Homberg (10) , Alex & Maria Bichler & Magarete Joswig, (11), Jereon Biemanns & Christian Mück (13) , Perry Reisewitz (14), Hubsi Schädel (15)

23.05.2022 | ILCA-RaStaCup am MRSV

Die ILCA Segler des HSC waren am Wochenende am MRSV erfolgreich unterwegs!
Mit 2 Stockerl Plätzen und zwei weiteren Top 10 Platzierungen endete am Samstag nach 5 Läufen die Regatta vorzeitig.
Gratulation an Christoph Tischer zum grandiosen Sieg im ILCA 7 und an Selina Eberle zum hervorragenden 3. Platz im ILCA 6!
Super Leistung von allen!

19.05.2022 | Sieg im TopCat

Nach einer längeren Pause ging es auch für Norman und Hannes Strack wieder zum TopCat Segeln. Am Brombachsee fuhren sie in den 2 Wettfahrten 2 mal auf Platz 1 im Feld der 12 TopCats. Gratulation

18.05.2022 | Opti-Taufen im HSC

Wir durften in den letzten Wochen zwei Optitaufen im HSC erleben - ein sehr schönes Erlebnis vor allem für die Kleinsten!

Wir wünschen euch allzeit gute Fahrt und immer eine handbreit Wasser unter dem Schwert

16.05.2022 | Aktive HSC Segler erfolgreich unterwegs

Jetzt kommen die Wochenenden, an denen immer viele HSC-ler aktiv auf Regatten unterwegs sind. In Flensburg setzte Luna von Weidenbach, in ihrer bereits vierten 29er-Regatta der Saison, ihre Erfolgsserie mit einem 2. Platz fort. Einen tollen 5. Platz in einem starken ILCA 6-Feld brachte Selina Eberle aus Seeshaupt mit nach Hause und die Drachen hatten am Ammersee im ASC mit der Flottenmeisterschaft ihre zweite Regatta am See. Fünf HSC Boote (Belgardt, Treber, Wenzel, Settele, Girr waren vom HSC dabei. Christian & Manfred Belgardt mit Frizi Geppert holten einen sehr guten 4. Platz ab.

12.05.2022 | Hundesuchstafel im HSC

Die letzten 3 Tage war eine Hundesuchstafel im HSC und hat der Polizei und der Wasserwacht bei der Suche eines vermissten geholfen, der am Sonntag von einem Tretboot über Board gegangen ist. Carlos einer der besten Suchhunde Deutschlands hat in 9 Meter Tiefe den Vermissten orten können. Am Mittwoch Spätnachmittag bestätigte ein Tauchroboter den traurigen Fund und die Person konnten von den Einsatzkräften geborgen werden. Die Einsatzkräfte haben sich beim HSC für die Hilfsbereitschaft, die für uns natürlich selbstverständlich ist, bedankt.

12.05.2022 | Frühlingspreis Drachen im ASC

***ein Bericht von der Drachenmutter ***
4 Drachen vom HSC waren dabei. Jan Wenzel begann die Saison mit einem Tagessieg. Gratulation!
Jan wurde gesamt 5.
Die Belgardts 9.
Peter Girr 13 und
Hans Peter Treber 17.
Ein schönes Ergebnis.
Der ASC hat eine schöne Stegparty veranstaltet, und so nutzen alle Teilnehmer auch die Gelegenheit mit vielen Seglern zu sprechen.
 

08.05.2022 | ILCA Segler sehr erfolgreich

4 HSC-ler fahren heute stolz vom Bayerischen Yachtclub nach Hause: mit einen souveränen 1. Platz für Vincent Tischer im ILCA6, 5. Platz Selina Eberle, 6. Platz Klaus Richter. In der Klasse ILCA7 fährt auch Christoph Tischer mit dem 3. Platz einen Stockerlplatz ein. 5 faire Wettfahrten dank Wettfahrtleiter Max Marcour.

08.05.2022 | Wieder ein Erfolg für Luna

Während andere ihre Boote noch auswintern, segelte Luna von Weidenbach mit dem 3. Vorschoter bereits ihre 3 . Regatta im 29er. Nach einem sehr guten Ergebnis beim Europacup In Valencia und einem 2. Platz letzte Woche bei der Skiffmania im DSC gab es jetzt einen souveränen Sieg beim Münchner Kindl im MYC . Wir gratulieren!

03.05.2022 | Skiffmania 2022 in Dießen

Letztes Wochenende fand bei uns am Ammersee, im DSC, die Skiffmania statt. Da bei dieser Regatta nicht nur 29er, sondern auch Moths, Waszps und 18 Footer am Start sind, ist sie jedes Jahr wieder ein Highlight für viele Segler. Das spiegelte sich auch in der hohen HSC Teilnahme wider. Insgesamt waren sechs Segler/-innen von uns am Start.

Trotz der insgesamt eher dürftigen Wind- und Wetterverhältnisse konnten in allen Bootsklassen einige Wettfahrten gesegelt werden. Bei den Moths, die nur am Samstag aufs Wasser konnten, belegte Frederik Petersen nach insgesamt zwei Rennen einen sehr starken 4. Platz, von 12 gemeldeten Booten. Florian Jungbauer ersegelte sich bei den Waszps den 5. Platz (punktgleich mit Platz 4). Bei den 29ern konnten am Wochenende, mit dem Feld von 21 Booten, vier Wettfahrten gesegelt werden. Hier erreichten Fabiana Eberle und Anna Bichler gemeinsam den 11. Platz. Celine Möbius und Luna von Weidenbach schafften beide den Sprung aufs Podest. Celine durfte sich mit ihrem Vorschoter Leo Gradel (DTYC) am Ende über Rang 3 freuen und Luna mit Louisa Schmidt (DTYC) als beste HSC-lerin über den 2. Platz.
Bericht: Anna Bichler

01.05.2022 | Erstes Opti- und Lasertraining

Das erste Training der Saison war schon mal ein voller Erfolg. Freitag konnten die Boote bei wenig Wind getestet und Samstag bei viel Wind ausgefahren werden. Unsere 2 Opti- & Lasergruppe hatten viel Spaß. Und wie freuen uns auf die nächsten Trainings!

15.04.2022 | Mittwochsregatta 2022

Am 20. April startet die Herrschinger Mittwochsregatta

Die Mittwochsregatta (MWR) ist eine von April bis Oktober stattfindende Trainingsregatta des HSC, zu der alle Ammerseesegler eingeladen sind, teilzunehmen. Sie startet jeden Mittwoch bei segelbaren Windverhältnissen um 18:00 in der Herrschinger Bucht. Im Herbst findet der Start dann früher statt. Es werden, je nach Wind, bis zu zwei kurze Up&Down Wettfahrten gesegelt. Die Wertung erfolgt mittels einer Yardstick-Wertung. Es gibt auch eine Jahresgesamtwertung. Die Boote müssen sich vor dem Start anmelden  mit einer Namensliste der Crew und ihrer Yardstickzahl. Anschließend treffen sich die Segler zum Grillen im HSC.
Weitere Details zur Anmeldung, Durchführung, Startverfahren etc. enthält die folgende Segelanweisung.
Wir benötigen für jeden Mittwoch ein Team von 2-3 Personen als Wettfahrtleiter. Von den HSC Teilnehmern wird zwingend erwartet, dass sie auch mindestens 1 mal in der Saison sich im Team der Wettfahrtleitung engagieren. Bitte beim HSC Sportwart dafür  möglichst schon zur Beginn der Saison anmelden.
Die Ergebnisse werden auf der HSC Internet-Seite und auf der HSC-Facebookseite und in der Whatsappgruppe Mittwochsregatta  veröffentlicht.

02.04.2022 | Aktuelle Coronaregeln am Club

Hier findet ihr die aktuellen Regeln, die auf unserem Clubgelände gelten. Coronaregeln

15.03.2022 | Neubau Clubhaus beschlossen

Ein überaus zahlreiches Erscheinen prägte die Mitgliederversammlung des HSC am Samstag den 12. März 2022.

Schließlich standen neben den Vorstandswahlen auch die Grundsatzentscheidung an, ob die HSC Mitglieder ein Projekt zum Neubau des HSC Clubhauses inkl. des dazu passenden Finanzierungskonzept beschließen würden. Die Mitglieder haben nach einer sehr intensiven und sachlichen Diskussion mit sehr großer Mehrheit (84%) für einen Neubau des Clubhauses und das vom Vorstand vorgeschlagene Finanzierungskonzept gestimmt.

Diese deutliche Entscheidung stellt jetzt die Weichen, die bisherigen vorbereitenden Arbeiten inkl. Genehmigungsanträge und dem Einholen von dann finalen verbindlichen Angeboten fortzusetzen. Alle Mitglieder sind natürlich herzlich gebeten, auch noch Wünsche, Ideen und Anregungen hier einzubringen, um das Projekt weiter nach vorne zu treiben.

Bei den Neuwahlen zum Vorstand für die Jahre 2022/23 wurde der gesamte heutige 9 köpfige HSC Vorstand einstimmig wieder gewählt. Der Vorstand bedankte sich für dieses Vertrauen der Mitglieder.Wir freuen uns nun auf die nun bald startende Segelsaison 2022